Hardpressed, Verloren – Meredith Wild (Hacker #2)

CoverEricas und Blakes Beziehung war vom allerersten Augenblick an stürmischer, intensiver und leidenschaftlicher als alles, was die beiden je zuvor erlebt haben. Obwohl Blake eine dominante und kontrollierende Seite hat, ist es ihm gelungen, Ericas Vertrauen zu gewinnen. Endlich ist sie bereit, die hohen Mauern um sich herum einzureißen und sich Blake hinzugeben. Doch dann holen die Dämonen ihrer Vergangenheit sie erneut ein. Und Erica muss eine Entscheidung treffen, die ihre Liebe zu Blake für immer zerstören könnte.

Familie – Segen oder Fluch?

Erica und Blake führen eine glückliche Beziehung, Clozpin entwickelt sich sehr gut und auch eine neue Marketingchefin Risa konnte gefunden werden. Zwar stand die Website noch unter Beschuss einer nicht unbekannten Hackergruppe aber Sid und seine Techniker schaffen es Stück für Stück den Code zu sichern. Heath, Blakes Bruder geht es nach der Reha immer besser, was wiederum für Alli eine sehr große Erleichterung ist, hat Sie doch mit Heath den Mann fürs Leben gefunden. Nachdem Erica auf einer Gala jedoch Mark, den Stiefsohn ihres leiblichen Vaters wieder getroffen hat überschlagen sich die Ereignisse.

Nach dem potenziellen Selbstmord von Mark, nur wenige Tage nach der Gala scheinen sich Ericas Probleme von selbst aufzulösen. Man könnte diesen Punkt als Anfang vom Ende betrachten, eine Person mit der ich nicht gerechnet hätte bedroht das Leben von Blake und übernimmt die Kontrolle über ihr Leben. Erica wird gezwungen sich von Blake zu trennen, denn sollte Sie dies nicht würde er bald die Radieschen von unten zählen. Blake jedoch weiß nichts von der Drohung und ist von der plötzlichen Trennung wie vor den Kopf gestoßen, doch nachdem er sich vergewissern konnte das Erica immer noch Gefühle für ihn hat, gibt er nicht auf und kommt dem schrecklichen Geheimnis gefährlich nah.

Ich hatte das Glück auf NetGalley ein Rezensionsexemplar zu erhalten und habe mich direkt in die Geschichte gestürzt, nur war es bis etwa zur Mitte schwierig für mich wieder in die Geschichte einzusteigen. So etwa ab 52% jagte dann ein Ereignis das nächste, besonders auf einen Charakter habe ich einen regelrechten Hass entwickelt. Das ging soweit das ich das Buch zur Seite legen musste um mich wieder etwas zu beruhigen. Es ist Meredith Wild schon mal sehr gut gelungen die Emotionen das Lesers zu wecken, jedoch fand ich das Buch etwas schwächer als Teil eins welcher mir persönlich besser gefallen hat.

Nach diesem kleinen Cliffhanger am Ende bin ich gespannt wie es in Band drei „Hardline – verfallen“ mit den beiden weitergeht. Schließlich wurden die wogen nur geglättet…

Bewertung: 
Advertisements

Die 2. Chance – James Patterson

Eine Serie grausamer Morde erschüttert San Francisco. Zunächst scheinen sie nichts gemeinsam zu haben – außer ihrer Brutalität. Lindsay Boxer, einziger weiblicher Detective bei der Mordkommission, ahnt jedoch, dass es da eine Verbindung geben muss. Ein Fall für den »Club der Ermittlerinnen«! Zusammen mit der Reporterin Cindy Thomas, der Pathologin Claire Washburn und der Staatsanwältin Jill Bernhardt kommt Lindsay dem Mörder auf die Spur: Die Opfer waren zwar unterschiedlich alt und wurden mit verschiedenen Waffen getötet – allen gemeinsam aber war, dass sie Verbindungen zur Polizei hatten. Und wenig später schon richtet sich die Vendetta des mysteriösen Täters auf die vier Ermittlerinnen selbst. In letzter Sekunde wird er jedoch unschädlich gemacht. Allerdings ist Lindsay Boxer ein kleines, verhängnisvolles Detail entgangen. Hat der »Club der Ermittlerinnen « dennoch eine zweite Chance, oder kann der eiskalte Killer seinen Rachefeldzug zu Ende führen?

Ein Fehler kann dich das Leben kosten

In Teil zwei des „Women’s Murder Club“ wurde Lindsay befördert und ist jetzt Chefin der Mordkommission, ihr erster Fall nach ihrem Erholungsurlaub entwickelt sich schnell von einem Hass verbrechen zu einem Serienmord. Ein Scharfschütze zielt auf einen Kirchenchor und wie durch ein Wunder wird nur ein kleines Mädchen getötet, das kann kein Zufall sein. Lieutenant Boxers Spürnase liegt wieder Goldrichtig, den mithilfe des Womens Murders Club verbindet sie Ihren Fall mit einem anderen. Einen mühsamen Schritt nach dem anderen, kommt Sie der vermeintlichen Lösung des Rätsels und den Chimäre Killer auf die Spur.

Neben dem Fall, geht es auch im Privatleben der Ladys rund. Jill ist Schwanger, Cindy hat ein Date mit einem Pastor und Lindsays Vater ist wieder aus der Versenkung erschienen. Zu dem versuchen die höheren Behörden ihr den Fall nach einem Tragischen verbrechen zu entziehen. Doch Lindsay gibt nicht auf und nach einigen brenzligen Situationen die Sie nicht weniger als in Lebensgefahr gebracht haben, hat Sie den vermeintlichen Killer dingfest gemacht.

Bleibt nur die Frage, hat Sie tatsächlich den richtigen? Alle Beweisen und Opfer weißen in seine Richtung, nur warum geht das Morden weiter? Was hat der Women’s Murder Club übersehen?

Mir gefällt das Lindsay am Anfang noch an den Nachwirkungen des ersten Falls zu knausern hat, das macht sie menschlicher und realer, anders als würde Sie einfach normal weitermachen. Der Fall war auch recht interessant und verzwickt, ich hatte zwar eine leichte Ahnung aber auf dem Weg dahin sind einige schockierende Dinge passiert.

Leider muss ich gestehen das mich Teil zwei nicht so gefesselt hat wie der „Der 1. Mord“ jedoch bin ich gespannt, wie es mit den Ladys aus dem Momen’s Murder Club weiter geht.

Bewertung: 
Vielen Dank an das Bloggerportal und Blanvalet für die Bereitstellung des Leseexemplars, sowie des Covers

Biss in alle Ewigkeit – Stephenie Meyer

Biss-Jubiläumsausgabe - Biss zum Morgengrauen _ Biss in alle EwigkeitBeauford Swans Leben ändert sich von Grund auf, als er der geheimnisvollen Edythe Cullen begegnet. Gerade erst ist er in die düstere Kleinstadt Forks gezogen und hätte nie gedacht, jemanden wie sie hier zu treffen. Edythes goldene Augen, ihre Haut wie Elfenbein und ihre übernatürlichen Fähigkeiten faszinieren ihn und ziehen ihn unwiderstehlich an.

Beauford sucht ihre Nähe. Erst nach und nach begreift er, in welche Gefahr er sich damit begibt. Doch da ist es fast schon zu spät…

Twilight, aber irgendwie doch nicht Twilight.

Wer kennt Sie nicht die Biss Bücher um Bella und Edward, damals hat man sich Nachts noch vor Buchhandlungen gestellt um als erster das neue Buch zu bekommen. Das Twilight Phänomen war ähnlich wie Harry Potter. Mann brauch sich nur vorstellen das für ein Triple Feature ein komplettes Kino ausverkauft war, soweit mir bekannt ist hat das Hunger Games noch nicht mal geschafft (korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege) Daher habe ich mich sehr gefreut als ich vom Carlsen Verlag die Sonderausgabe als Rezensionsexemplar erhalten habe.

Zwar hatte ich zu dem Zeitpunkt schon viele negative Dinge gehört, aber ich fand die Idee von den vertauschten Rollen sehr interessant. Zu sehen wie sich die Charaktere durch den Geschlechtertausch verändern würden und wie Stephenie Meyer manche typische Mädchen Szenen anders erzählen will.

Die von euch die denken, das ist doch komplett die gleiche Geschichte warum sollte ich das nochmal lesen, den Zahn muss ich euch sofort ziehen. Mann erkennt zwar Elemente wieder und die Story ist von der Handlung auch sehr ähnlich, aber keine Kopie von Twilight. Es ist Stephenie Meyer sehr gut gelungen, die beliebten Schlüsselszenen unter anderem die mit den Löwen und dem Lamm zwar zu übernehmen aber doch in die neue Geschichte zu integrieren.

Beau ist sehr sympathisch und nicht so von komplexen zerfressen wie damals Bella, Edythe mmh… sie ist fast wie Edward aber doch irgendwie anders. Sehr unterhaltsam ist auch das Beau zum Schulscharm #1 wird ohne das eigentlich zu wollen und sich immer versucht mit irgendwelchen ausreden aus der Affäre zu ziehen. Bis zum verhängnisvollen Baseballspiel hält sich das Buch von der Story nahe an dem Original Twilight doch dann geht es drunter und drüber. Denn Stephenie Meyer hat uns dann doch eine kleine Überraschung zum Jubiläum beschert, ich weiß zwar nicht ob ich sie so mag, weil mir dann doch etwas gefehlt hat aber es passt definitiv zu der Geschichte von Beau und Edythe.

Also wer von euch Lust hat nochmal oder zum ersten Mal ins Twilight Universum einzutauchen, schnappt euch eine Kuscheldecke und macht euch was leckeres zu trinken. Ich wünsche euch viel Spaß und Glück bei den Abenteuern in Forks.

Bewertung: 

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar und die Bereitstellung des Covers.

Vernichte mich – Tahereh Mafi

vernichte mich - CoverIn Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen, laufen die Vorbereitungen zum Angriff auf das Reestablishment. Doch Adams Gedanken sind nicht bei der aufkommenden Schlacht: Tief erschüttert durch die Trennung von seiner großen Liebe Juliette, voller Angst um das Leben seines besten Freundes und in Sorge um die Sicherheit seines kleinen Bruders James trifft ihn das Signal, das die Rebellen zum Aufbruch ruft, völlig unvorbereitet.
Werden sie siegen? Oder wird das Reestablishment und mit ihm Warner, Adams verhasster Halbbruder, alles zerstören, für das Adam sein Leben lang gekämpft hat? Und wird er Juliette je wiedersehen?

James oder Juliette?

 

Wir erleben den letzten Morgen in Omega noch einmal aus der Sicht von Adam und bekommen so einen anderen Blickwinkel auf die Geschehnisse, die wir bereits aus Juliettes Perspektive kennen. Nach dem Ende von „Rette mich vor dir“ wussten wir nicht was aus Castle, Kenji und den anderen Mitgliedern von Omega Point geworden ist.

Wir erfahren was passiert wenn man feststellt, das vermeintliche Tatsachen nicht der Realität entsprechen und wie sich eine Entscheidungen die darauf basieren auf die Zukunft auswirken können.

Wenn Ihr meinen Senf zum letzten Buch gelesen habt, dann wisst ihr bestimmt, das ich kein großer Fan von Adam bin. Jedoch will ich die Shatter Me Reihe komplett lesen, dazu gehört nun mal auch dieses kleine eBook. Interessant ist, das Adam Juliette an einigen Stellen für schwächlich hält und Sie am liebsten irgendwo einsperren möchte um Sie vor allem zu schützen.

Die stärkere Version von Juliette die sich gerade entwickelt, scheint er nicht wahrzunehmen. Er scheint über die meisten Dinge sehr zornig zu sein, was in einigen Punkte zwar nachvollziehbar ist aber ihn mir nicht wirklich sympatischer macht. Es war jedoch sehr interessant etwas in Adams Kopf einzutauchen und die Szenen mit James waren einfach goldig, der kleinen muss man einfach mögen.

Gestehen muss ich dann am Ende noch, das mir das erste Buch mit Warner besser gefallen hat, jetzt geht es jedoch weiter mit dem Finalen Teil der Trilogie.

Bewertung: 

Vielen Dank an das Bloggerportal  für die Bereitstellung des Covers.

Gefährliche Verstrickung – Nora Roberts

9783453418752_CoverDie schöne Adrianne führt ein Doppelleben. Bei Tag ist sie die elegante Society-Lady, bei Nacht eine gefürchtete Juwelendiebin. Doch all ihre Einbrüche sind nur Fingerübungen für ihren größten Coup. Sie will jenen Mann bestehlen, der einst ihrer Mutter das Leben zur Hölle machte – ihren eigenen Vater, einen arabischen Scheich. Nur einer könnte ihre Pläne vereiteln: der attraktive Philip Chamberlain, Ex-Juwelendieb und Interpol-Agent. Er heftet sich an ihre Fersen und lässt sich nicht mehr abschütteln.

Wie weit würdest du gehen, für den Menschen den du mehr liebst als alles andere?

Das Buch ist in mehrere Teile aufgeteilt was und ermöglicht den Hintergrund oder eher gesagt das Motiv für den geplanten Raub zu erfahren. Ich kann euch sagen, ich bin froh nicht zu der Zeit und in dem Land wo der erste Teil spielt geboren worden zu sein. Ich musste das Buch häufig zu Seite legen, da ich es sonst in zwei Teile gerissen hätte, so wütend bin ich an einigen Stellen geworden.

Selbstverständlich weiß ich das es viele Unterschiede zwischen den Kulturen und Religionen gibt, aber trotzdem was da abging *Tief durchatmen* manchen wir lieber im zweiten Teil weiter. Der spielt in Amerika und wir erfahren warum Adrianne ihrem „Beruf“ nachgeht und lernen auch etwas über die Motive von Philip. Wir werden mit auf Reisen in die verschiedensten Länder genommen und ich muss gestehen, das die Raubzüge von Adrianne schon Oscar Reife gewesen sind aber wie nicht anders zu erwarten ist Philip das perfekte Gegenstück, als geläuterter Dieb selbstverständlich 😉 Jedoch hätte ich mir in diesem Teil 100-130 Seiten eigentlich schenken können, da ich mir gewünscht habe auch wenn es gut geschrieben war, schneller zum Finalen Teil dem Raub von Sonne und Mond zu kommen.

Dieser war für den letzten Teil geplant und da hätte man gerne 50 Seiten aus der Mitte hinzufügen können. Ob wirklich alles wie geplant gelaufen ist und Adrianne und Phillip vielleicht doch zusammen kommen, das müsst ihr selbst lesen 😉

Die Charaktere waren jedoch wundervoll geschrieben und es ist Nora Roberts super gelungen die jeweiligen Emotionen zu transportieren und dem Leser eine gänzlich andere Welt und Kultur zu zeigen. Was uns auch heute noch zeigt, das wir Frauen in Europa schon sehr viel erreicht haben und mehr Freiheit genießen als in anderen Teilen der Welt. Mich hat das Buch an einigen Stellen zum Nachdenken gebracht und an anderen hätte ich gerne einen Charakter kastriert. Vielleicht ist auch das was wir von außen für ein Paradies halten, in Wirklichkeit kein so angenehmer Ort.

Bewertung: 
Vielen Dank an das Bloggerportal sowie den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars, sowie des Covers.