Bücher

Der 3. Grad – James Patterson

Mitten in San Francisco geht ein Wohnhaus in Flammen auf. Menschen sterben, ein Baby wird vermisst. Es ist der Anfang einer schrecklichen Terrorserie. Detective Lindsay Boxer und der Club der Ermittlerinnen nehmen die Spur des wahnsinnigen Killers auf – und ahnen nicht, dass sie direkt in ihre Mitte führt…

Weiße Kaninchen

Es hätte ein richtig schöner Tag werden können, wäre nicht direkt vor Lindsay ein Haus in die Luft geflogen. Ohne an die Gefahren für sich zu denken rennt Lindsay ins Feuer und es gelingt ihr auch einen kleinen jungen zu retten, doch später erfährt Sie das eigentlich auch noch das keine Baby des Pärchens das bei der Explosion ums Leben kam im Haus hätte sein sollen, doch es gibt keine Leiche. Die potenzielle Entführung rückt den Fall in einer anderes Licht, besonders nach der Nachricht die am Tatort gefunden wurde.

Nur wenige Stunden darauf wird ein weiteres Verbrechen gemeldet, ein Geschäftsmann ist durch ein unbekanntes Gift auf grausamen Weise ums Leben gekommen. Claire gelingt es die Todesursache zu ermitteln und auch an diesem Tatort wurde eine Nachricht gefunden, unterzeichnet mit August Spies. Diese Taten haben einen Punkt der Sie verbindet, den G8 Gipfel und das ruft das Ministerium für Innere Sicherheit auf den Plan. Lindsay arbeitet ab sofort mit keinen geringeren als dem Vizedirektor Joe Molinari zusammen um den Fall so schnell wie möglich zu klären.

Ein Trittbrettfahrer führt die Ermittlungen kurzzeitig in die falsche Richtung, bis Cindy Thomas eine Nachricht bekommt und zwar von niemand geringerem als August Spies persönlich. Die Reporterin wendet sich sofort an ihre Freundin und der Woman Murder Club nimmt seine Arbeit auf. Bis etwas das Leben der Ladys für immer verändert. Ab diesem Zeitpunkt geht es nicht mehr nur um einen Fall, ab sofort ist es etwas persönliches und August Spies sollte sich in Acht nehmen.

Dieser Fall gefällt mir wieder besser als sein Vorgänger, er hat viele Wendungen die man nicht kommen sieht. Zwar hatte ich am Anfang des Buches eine Vermutung wer der Täter sein könnte, jedoch ist es dem Autor so gut gelungen mich auf eine falsche Fährte zu schicken das ich später kurzfristig jemand anderes in Verdacht hatte. Auch gehört das Thema des Falls zur Kategorie gruselig/interessant und ich bin auch weiterhin gespannt was für Fälle die Ladys noch lösen werden.

Bewertung:
Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Covers
Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s