Bücher

Für immer und ehrlich – Kirsty Greenwood

CoverNatalie Butterworth ist frisch verlobt und eigentlich zufrieden mit ihrem Leben. Doch dann wird sie eines Abends im Pub von einem alten Magier hypnotisiert – und kann fortan nicht mehr lügen. Natalie, die bisher einfach immer zu nett war, den Menschen zu sagen, was sie wirklich denkt, steckt in ernsthaften Schwierigkeiten. Allen voran ihr Zukünftiger ist wenig begeistert von den Wahrheiten, die plötzlich aus Natalie heraussprudeln. Sie muss den Hypnotiseur finden, bevor die Hochzeit noch ins Wasser fällt. Doch als die Suche sie in einen bezaubernden Dorfpub und zu seinem unwiderstehlichen Besitzer in Yorkshire führt, weiß sie bald selbst nicht mehr, was richtig und was falsch ist …

Truth Hurts

Ich muss gestehen, manchmal bin ich wie Natalie am Anfang. Es ist schließlich nicht immer leicht die Wahrheit zu sagen, wenn man die Gefühle der anderen Person nicht verletzten will. Jedoch wenn einem etwas Bauchschmerzen bereitet bleibt einem nichts anderes übrig.

Natalie hingegen hat scheinbar eine Allergie gegen das Wort „Nein“ und die Wahrheit behält Sie schon seit Jahren für sich. Ihr Verlobter Olly ist ein Fitness Freak, Dionne ihrer Schwester etwas verrückt und ihre Mutter hat noch an der Sache mit ihrem Dad zu knabbern. Einen Lichtblick in ihrem Leben bildet ihre beste Freundin Meg, mit der ist Sie auch eines Abends auf dem Weg zu einer Hypnose Show. Dort passiert das undenkbare, statt wie geplant Meg hypnotisiert der Fabelhafte Brian versehentlich Natalie, diese muss jetzt bei jeder Frage die ihr gestellt wird die Wahrheit sagen und das egal wie brutal diese sein sollte.

Eigentlich kein Problem, nur stellt Natalie fest das Sie eigentlich ständig nur gelogen hat um es allen recht zu machen. Die geplante Hochzeit fällt auch ins Wasser nachdem Sie ihrem Verlobten gesagt hat das er unter anderem eine Niete im Bett ist und sein Essen… naja. Natalie die eigentlich Köchin werden wollte, die Ausbildung aber wegen ihrer Mutter unterbrochen hat verscherzt es sich so mit allen außer ihrer besten Freundin Meg. Gemeinsam machen Sie sich auf die Suche nach dem Fabelhaften Brian, der lebt in Little Trooley und als die beiden dort ankommen, geht der Spaß erst richtig los.

Unter anderem werden dunkle Familiengeheimnisse enthüllt, Olly’s mangelnde Fähigkeiten im Bett landen als Part eines Interviews im Fernsehen und ein gewisser Pub Besitzer hat ein Auge auf Natalie geworfen und findet ihre unverblümte Art sehr ansprechend 😉

Ich würde dieses Buch Fans von Sophie Kinsella empfehlen.

Bewertung: 
Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s