Bücher

Ich brenne für dich – Tahereh Mafi

Ich brenne für dich - CoverDie Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren, der Zufluchtsort der Rebellen zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist Juliette im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die sie noch hat, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich Warner anzuvertrauen, dem einen Menschen, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr das Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite zu kämpfen. Doch kann Juliette ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?

Das epische Finale

Anderson hat es scheinbar geschafft, die Rebellion ist gescheitert. Doch er hat nicht mit Warner gerechnet, dem es gerade so gelingt ihr das Leben zu retten. Dieses Erlebnis und die Nachricht, das Omega Point zusammen mit den Bewohner zerstört wurde, entfesselte etwas in Juliette. Gleichzeitig wissen wir als Leser das die Kerngruppe um Castle überlebt hat und sich versteckt hält, in dem Glauben Juliette sei gestorben.

Wir erfahren endlich mehr über Warner und erleben eine Juliette, die nichts mehr mit dem ängstlichen Mädchen aus dem ersten Teil zu tun hat. Beide planen von Innen heraus Anderson auszuschalten, schließlich halten alle Juliette für tot. Durch einen Zufall treffen die beiden auf Kenji und die anderen Überlebenden, inklusive Adam.

Letztere gehört eindeutig in eine Irrenanstalt, ich mochte ihn ja schon im letzten Band nicht aber ich in diesem hab ich ihn regelrecht gehasst. Zwei – Drei Szenen waren extrem heftig, aber am schlimmsten war die wo auch Kenji involviert war, Total Geistesgestört.

Warner…was soll ich sagen. Endlich gab es sehr sehr viele Szenen mit Warner. Missverständnisse werden ausgeklärt, neue Freundschaften werden geschlossen und natürlich kommt auch das Herz nicht zu kurz. Zwar sind ein paar Intensive Szenen mit dabei, aber selbst diese waren wunderschön geschrieben.

Was wäre das Buch ohne Kenji, das würde ein sehr großer Teil fehlen. Wir erleben hier zwar auch unseren liebenswerten Scherzvogel aber auch die ernsthaften Szenen machen deutlich das er sehr wichtig für die Entwicklung von Juliette war.

Ich habe selten ein Buch so schnell durchgelesen, was teilweise daran gelegen haben mag das ich krank bin und deshalb nicht besonders gut schlafen kann, aber Tahereh Mafi hat hier eine richtigen Pageturner geschrieben. Zwar erwartet man a la Panem ein großes Endbattle, aber die Art wie das Buch geschrieben wurde ist der perfekte Abschluss der Triologie um Juliette. Ich freue mich daher schon sehr auf die zukünftigen werke von Tahereh Mafi.

 

Bewertung: 

Vielen Dank an das Bloggerportal sowie den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars, sowie des Covers.
Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s