Bücher

Ich fürchte mich nicht – Tahereh Mafi

9783641080549_CoverIhr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht …

Warum? Warum bin ich so?

Tribute von Panem trift auf X-Men und das mit großen Erfolg. Von vielen Seiten habe ich überwiegend nur gutes über die Shatter Me Reihe gehört und musste mich jetzt einfach selbst davon überzeugen, mir meine eigene Meinung bilden. Der Schreibstil von Tahereh Mafi ist ganz anders als das was ich sonst so gewöhnt bin, aber nach einem Kapitel hat man sich dran gewöhnt und kann das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Juliette hat ein „kleines“ Problem, ihre Berührung ist tödlich und die Welt hält sie für ein Monster. Eine Welt die nicht mehr dem gleicht was wir alle kennen, den nachdem wir Menschen die Erde ausgebeutet haben schlägt diese nun zurück. Wetter Katastrophen, Tiere sterben und die Menschheit hat kaum noch Nahrung. In diesen Hoffnungslosen Zeiten hebt sich das Reestablishment an die Macht und verspricht den Menschen eine Zukunft und neuen Wohlstand. Alles was an die alte Zeit erinnert wird ausgelöscht und wer nicht in das neue System passt wird entsorgt.

Juliette lernen wir in einer Irrenanstalt kennen, zu diesem Zeitpunkt hat sie nahezu ein Jahr mit keinem Menschen mehr gesprochen und dann erscheint eine Person aus ihrer Vergangenheit und die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen. Warner der junge Befehlshaber und Sohn des Reestablishment Anführers nutzt die Verbindung von Juliette und Adam aus um Juliette auf seine Seite zu ziehen. Versessen darauf Sie zu besitzen und dem Irrglauben verfallen durch Ihre „Gabe“ sein Gegenstück gefunden zu haben muss er Juliette einfach besitzen. Doch diese will eigentlich keinem Mensch etwas tun und wünscht sich nichts mehr als ein normales Leben.

Nach einem vermeintlichen Angriff der Rebellen spitzt sich die Lage für Juliette und Adam zu, den Warner wird nicht eher aufhören die beiden zu verfolgen bis sich Juliette freiwillig für ihn und das Reestablishment entscheidet. Ein Kampf um das eigene Leben, Liebe und die Freiheit nimmt seinen Anfang.

Die Charaktere sind einfach so wundervoll liebens/hassenswert geschrieben, allen voran Juliette die eine so güte Person ist aber durch das „kleine“ Probleme von allen für ein Monster gehalten wird. Warner über dessen Vergangenheit wir nicht viel wissen, der jedoch scheinbar ohne Gewissen alles tut um an sein Ziel zu kommen und dann noch Adam, den heutigen Soldat der Juliette eigentlich schon ihr ganzes leben kennt und schon immer heimlich in sie verliebt gewesen ist.

Für Fans von Panem oder Divergent ist dieses Buch eine absolute Empfehlung, ich muss mir dringend den zweiten Teil besorgen 😉

Bewertung: 

Vielen Dank an das Bloggerportal sowie den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars, sowie des Covers.
Advertisements

Ein Kommentar zu „Ich fürchte mich nicht – Tahereh Mafi

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s