Bücher · Filme · Kino · Neuerscheinungen

Winter’s Tale – Meine Eindrücke

(c) facebook

Winter’s Tale ist ein wunderschöner ruhiger romantischer Film. Kennt ihr das noch als ihr klein wart und eure Mutter oder euer Vater hat euch ein Märchen erzählt und ihr hört staunend und begeistert zu? Genau so ging es mir gestern in der Women’s Night Preview von Winter’s Tale. Wer Action reiche Fantasy erwartet ist mit diesem Film nicht bedient. Es ist vielmehr die Erzählung einer wundervollen Liebesgeschichte die am Ende den Tod besiegt und uns zeigt, das alles im Universum miteinander verbunden ist. Alles was wir tun, selbst ein kleines lächeln kann die Welt verrändern und Dinge in gang bringen. Ich schweife mal wieder ab, zurück zur Handlung.

Der Film startet in New York und wir sehen den Vater von Peter Lake (gespielt von Matt Bomer), habe ich erwähnt das ziemlich viele Stars mitspielen? Aufgrund einer Krankheit dürfen Sie nicht in New York einreisen und schicken ihren Sohn mit einem kleine Boot auf die Reise, dieser strandet dann in New York und arbeitet Jahre später als Dieb. Peter Lake (gespielt von Colin Farrell) hat ein Händchen für Maschinen und Diebstähle, leider hat er es sich mit seinem Boss Pearly Soames (gespielt von Russel Crowe) verscherzt. Er weiß nicht, das dieser ein Dämonenfürst ist und will aus der Stadt flüchten bis sich die wogen glätten.

Gerettet wird Peter von einem weißen Pferd (es wird so etwas wie Peters Schutzengel) und dadurch lernt er Beverly Penn (gespielt von Jessica Brown-Findlay) kennen, diese ist todkrank sie leidet an Schwindsucht. Ab hier möchte ich nicht zuviel verraten, denn sonst würde es ja keinen Sinn machen ins Kino zu gehen 😉 Nur soviel, die beiden verlieben sich unsterblich doch Pearly treibt ein schreckliches spiel und es gelingt ihm die beiden zu trennen. Peter hat noch eine Aufgabe zu erfüllen, doch aber durch einen Zusammenstoß mit Pearly stirbt er fasst und verliert sein Gedächtnis. Virginia und ihre Tochter lernen ihn in der heutigen Zeit kennen und versuchen ihm zu helfen. Doch das bleibt nicht unbemerkt und ruft Pearly auf den Plan.

Bitte im Kino nicht erschrecken, aber Will Smith spielt auch eine kleine aber interessante Rolle in diesem Film 😉 Hoffentlich habe ich euch etwas neugierig gemacht, wünsche euch jedenfalls viel Spaß im Kino.

Bewertung: 7/10 Punkten

Advertisements

2 Kommentare zu „Winter’s Tale – Meine Eindrücke

  1. Hallooo :.-)

    ich werde wohl nicht Drumherum kommen und mir diesen Film anschauen..alleine der Trailer ist sooo <3…ich liebe diese Art Filme und passend zum morgigen Valentinstag wird es dann wohl einen Kinobesuch geben 🙂

    Liebe Grüße
    Susi

    Gefällt mir

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s