Blog · Filme · Kino · Talk

Wentworth Miller: Russland? Nein danke

Ich finde das extrem mutig sich in der heutigen Zeit als Schauspiel zu outen, klar sind wir alle viel toleranter als noch vor Jahren aber es hat trotzdem den anschein in Hollywood darf mann nicht schwul sein.Hollywood spielt mit der Fantasie der Menschen besonders Frauen sind da ja leider etwas anfällig. Aber wer kommt nicht ins schwärmen, wen er Bradley Cooper, Channing Tatum oder Ryan Reynolds auf der Kinoleinwand sieht.
Und da ist jetzt das „Problem“ Held braucht im Film „Heldin“, die Paarung „Held+Held“ oder „Heldin+Heldin“ ist scheinbar nicht so gut zu vermarkten, dabei ist doch nichts dabei wenn der Mensch vor der Kamera schwul/lesbisch ist.

Er ist Schauspieler und nur weil er sich in seinem Privatleben nicht zum anderen Geschlecht hingezogen fühlt, bedeutet das nicht das wir keine Chemie zwischen den beiden im Film zusehen bekommen.
Hoffentlich legt sich diese Bild in den nächsten Jahren, den ich schätze die Dunkelzahl von schwuhlen/lesbischen Schauspielerin ist bestimmt hoch. Mal ehrlich es ist doch diskriminierend wenn ein Schauspieler der Qualitativ besser ist ein nicht schwuler/lesbischer nicht für eine Rolle besetzt wird nur weil er schwul oder lesbisch ist.

Neil Patrick Harris ist schwul und trotzdem fliegen in HIMYM die funken zwischen Barney und Robin, Grund die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach. Als Abschluss bedanke ich mich bei Wentworth für seinen Mut.
Anbei findet ihr einen Artikel von Spiegel Online zu Wentworth Outing: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/wentworth-miller-ist-schwul-und-sagt-einladung-aus-russland-ab-a-917898.html

Advertisements

Deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s